Listinus Toplisten

 

 

 

WILLIE NELSON

Gerade erst ist WILLIE NELSON unglaubliche 84 Jahre alt geworden, unsterblich ist er schon jetzt. Und seine Verdienste um die amerikanische Musiklandschaft können kaum hoch genug eingeschätzt werden. Mit seinen millionenfach verkauften Alben und unzähligen Auszeichnungen spielt der Texaner ohnehin in seiner eigenen Liga. Aber viel wichtiger ist, dass Nelson trotz des hohen Alters immer noch für die eine oder andere Überraschung gut ist. Mit God’s Problem Child hat er wieder ein absolut hinreissend gutes Album aufgenommen. Nicht wenige preisen das von Altmeister Buddy Cannon produzierte Werk bereits als eine seiner besten Veröffentlichungen. Nelson, eine echte Ikone, schreibt Lieder voller Lebensweisheit, Melancholie und Humor. Man mag gar nicht an den Tag denken, an dem sein markanter Gesang nicht mehr zu hören sein wird.

TITEL:

God's Problem Child

LABEL:
LEGACY RECORDINGS (SONY MUSIC)
PRODUZENT: Buddy Cannon
TRACKS:

Little House On The Hill * Old Timer * True Love * Delete And Fast Forward * A Woman's Love * Your Memory Has A Mind Of Its Own * Butterfly * Still Not Dead * God's Problem Child (mit Tony Joe White, Leon Russell & Jamey Johnson) * It Gets Easier * Lady Luck * I Made A Mistake * He Won't Ever Be Gone

AIRPLAY: Still Not Dead
WEB:

www.willienelson.com

www.legacyrecordings.com

 

 

RASCAL FLATTS

Schon damals, vor genau 17 Jahren, als ihr selbstbetiteltes Debütalbum erschien, begeisterte RASCAL FLATTS - die heute erfolgreichste Vokal-Gruppe im Country - die Musikszene auf denkbar positive Art und Weise. Dabei ließen Gary LeVox, Jay DeMarcus und Joe Don Rooney einfach nichts zwischen sich und ihre eingängigen Melodien und exzellenten Gesangsharmonien, ihre druckvolle Mischung aus Country und Pop kommen. Das alles gilt auch für ihr zehntes Studioalbum. Dabei ist Back To Us aber mehr als nur eine weitere, wunderschöne Songsammlung. Die 13 Tracks der Deluxe Edition halten gekonnt die Balance zwischen zupackend-griffigem Rock und zeitlos-grandiosen Melodien, zwischen liebevoller Detailarbeit und leidenschaftlicher Direktheit. Kurzum: Ein weiterer Volltreffer des vom Erfolg verwöhnten Trios.

TITEL:

Back To Us (Deluxe Version)

LABEL:
BIG MACHINE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Jay DeMarcus, Rascal Flatts, Busbee
TRACKS:

Yours If You Want It * Hopin' You Were Lookin' * I Know You Won't * Dance * Back To Us * Kiss You While I Can * Vandalized * Are You Happy Now (mit Lauren Alaina) * Hands Talk * Thieves * Love What You've Done With The Place * Roller Rink * Our Night To Shine

AIRPLAY: Yours If You Want It
WEB:

www.rascalflatts.com

www.bigmachinelabelgroup.com

www.universal-music.de

 

 

RONNIE McDOWELL

Die erfolgreichste Phase des Sängers und Songschreibers aus Fountain Head, Tennessee liegt schon eine Weile zurück. Berühmt wurde er 1977, praktisch über Nacht, mit dem von ihm geschriebenen Elvis-Tribut „The King Is Gone“. Hits wie „Older Women“ und „You’re Gonna Ruin My Bad Reputation“ brachten RONNIE McDOWELL an die Spitze der Billboard-Charts. Mit seiner neuen CD Songs I Love feiert McDowell, der sich seit geraumer Zeit auch der Malerei widmet und gerade erst seine Biographie veröffentlicht hat, 40 Jahre im Musikgeschäft. Dafür hat er eine Auswahl seiner Lieblingssongs eingesungen, darunter solche von Merle Haggard, Charlie Rich, Ricky Nelson und Frank Sinatra. Komplettiert wird das Album durch zwei von ihm selbst geschriebene Songs. Musik für Fans, von einem der nichts mehr beweisen muss.

TITEL: Songs I Love
LABEL:

RONNIE McDOWELL MUSIC

PRODUZENT: Ronnie McDowell, Bobby Newberry
TRACKS:

A Wonder Like You * And I Love You So * Fool Number One * Hooked On A Feeling * I Can't Help Myself * I Don’t See Me In Your Eyes Anymore * Twinkle,Twinkle Lucky Star * Why Can't She Be You * Young At Heart * I Want That Girl * He Still Has You

AIRPLAY: He Still Has You
WEB:

www.ronniemcdowell.com

 

 

JOSH TURNER

Fast fünf Jahre lang haben die Anhänger von JOSH TURNER sehnsüchtig der neuen CD entgegengefiebert: Nun hat das Warten ein Ende. Das neue Album des in der traditionellen Country Music verwurzelten Sängers und Songschreibers aus Hannah, South Carolina trägt den Titel Deep South und bietet einmal mehr genau das, was man schon von seinen bisherigen Albumveröffentlichungen her kennt: Feinste, moderne, unaufgeregte Country-Songs, die geprägt werden von Turners herrlich unverwechselbarem Bariton-Gesang. Das ist es dann aber auch schon. Nach einer so langen Pause hätte man sich einfach mehr erhofft. Ein echter Hitsong wie z.B. „Your Man“ ist nicht auszumachen. Trotz aller Kritik: Für die Fans von Josh Turner ist die wieder von Frank Rogers produzierte CD ein echter Pflichtkauf.

TITEL:

Deep South

LABEL:

MCA RECORDS/HUMP HEAD RECORDS (WRASSE RECORDS)

PRODUZENT:

Frank Rogers, Kenny Greenberg, Ted Greene

TRACKS:

Deep South * All About You * Hometown Girl * Beach Bums * Southern Drawl * Where The Girls Are * Never Had A Reason * Wonder * One Like Mine * Lay Low * Hawaiian Girl (mit Ho'okena)

AIRPLAY: All About You
WEB:

www.joshturner.com

www.humpheadcountry.com

 

 

LAUREN ALAINA

Als Teilnehmerin der US-Castingshow American Idol erreichte die aus Rossville, Georgia stammende LAUREN ALAINA 2011 den zweiten Platz. Das Wildflower betitelte Debüt verhalf der attraktiven Newcomerin kurze Zeit später zur „New Artist of the Year“-Auszeichnung bei den American Country Awards. Fünf Jahre danach - und gerade mal 22 Jahre jung - bedient die mittlerweile auch als Schauspielerin aktive Sängerin und Songschreiberin ihre Fans mit einem rundum hörenswerten Nachfolger. Mit der voll im Trend liegenden Songkollektion aus vorwärts drängenden Country Pop-Tracks und wunderschönen Balladen übertrifft die mit einer sagenhaft druckvollen Stimme gesegnete Amerikanerin alle Erwartungen. Dazu war Lauren bei allen 12 Songs auf Road Less Traveled auch als Autorin beteiligt. Eine reife Leistung!

TITEL:

Road Less Traveled

LABEL:

19 RECORDINGS / HUMP HEAD RECORDS (WRASSE RECORDS)

PRODUZENT: Busbee
TRACKS:

Doin’ Fine * My Kinda People * Three * Road Less Traveled * Queen Of Hearts * Think Outside The Boy * Painting Pillows * Next Boyfriend * Crashin’ The Boys’ Club * Same Day Different Bottle * Holding The Other * Pretty

AIRPLAY: Road Less Traveled
WEB:

www.laurenalainaofficial.com

www.humpheadcountry.com

 

 

CAMILLE RAE

Die aus Mount Vernon, Kentucky stammende Singer/Songwriterin CAMILLE RAE ist nicht einfach nur ein weiteres Talent aus dem schier unerschöpflichen Reservoir an starken US-Nachwuchskünstlern, sondern eine, der man durchaus eine internationale Karriere zutraufen darf - gemessen an ihrem zweiten Album Come Find Me. Die von Kolleginnen wie Trisha Yearwood, Martina McBride und Faith Hill inspirierte Künstlerin schrieb sieben der mit 15 Songs großzügig bestückten CD selbst. Aber das große Pfund, neben der kernigen Umsetzung und der famosen Instrumentierung, ist nach wie vor ihre vor Vitalität vibrierende, unglaublich voluminöse Stimme. Der glaubt man einfach alles. Camille Rae hat ein sicheres Händchen für dynamische Melodien und eingängige Hooks, aber auch für die eine oder andere gefühlvolle Ballade.

TITEL: Come Find Me
LABEL: CAMILLE RAE MUSIC (BREAK THE CYCLE ENTERTAINMENT)
PRODUZENT: Larry Beaird, Camille Rae, Amber Nicole Smith, Shawn Gongh, Mikei Gray, Hunter Leath
TRACKS:

Chills * Pinky Promise * Who Broke My Heart * 80 Down 65 * But I Want You * I Need Me * Right Place, Wrong Time (mit Hunter Leath) * What’s Missing * Take It Away * Dead Roses * Bitter * I Want A Man * Come Find Me * BONUS TRACKS: Here’s To Nashville * Fear

AIRPLAY: Come Find Me
WEB:

www.camillerae.com

 

 

JIM LAUDERDALE

Auch nach 30 Jahren im Musikbusiness und knapp ebensovielen Alben meistert der Singer/Songwriter und Musiker JIM LAUDERDALE die größte Herausforderung in seinem Beruf mühelos und motiviert sich immer wieder aufs Neue. Nachzuprüfen ist das für jedermann auf seinem jüngsten (erstmals) in England eingespielten Werk London Southern. Nach Hardcore-Country, Bluegrass, Honky Tonk und Americana zeigt der Grammy-Gewinner einmal mehr seine unglaubliche musikalische Flexibilität und setzt mit viel Soul, Jazz, Pop und Rock neue Impulse. Nicht jeder seiner Fans wird diesen Weg mitgehen wollen. Für einen Ausnahmekönner wie Lauderdale ist diese Arbeit jedoch ein wichtiges Mosaiksteinchen in seinem Portfolio. Das gilt es zu akzeptieren und zu genießen, denn schon das nächste Album wird wieder ganz anders ausfallen.

TITEL: London Southern
LABEL: SKY CRUNCH RECORDS / PROPER MUSIC (H'ART)
PRODUZENT: Neil Brockbank
TRACKS:

Sweet Time * I Love You More * We've Only Got So Much Time Here * You Came To Get Me * What Have You Got To Lose * If I Can't Resist * Don't Let Yourself Get In The Way * No Right Way To Be Wrong * Different Kind Of Groove Some Time * I Can't Do Without You * Don't Shut Me Down * This Is A Door

AIRPLAY: Don't Shut Me Down
WEB:

www.jimlauderdale.com

www.propermusic.com

www.hart.de

 

 

MARTY STUART & HIS FABULOUS SUPERLATIVES

Er ist ein echtes Perpetuum mobile: Seit fünf Dekaden und knapp 20 Alben steht der in Philadelphia, Mississippi geborene Sänger, Songschreiber und Gitarrist MARTY STUART für authentischen, bodenständigen Country, den er mit knackigem Rockabilly und purem Honky anreichert und mit unverwechselbarer Stimme intoniert. Als Bewahrer der Geschichte der Country Music lieben ihn seine Fans, auch wenn sein Name längst aus den Charts verschwunden ist. Mit seiner neuesten Einspielung Way Out West ist ihm einmal mehr ein echter Volltreffer gelungen. Ein Konzeptalbum, dessen Titel Bände spricht: Mr. Stuart bittet auf einen 15-Song-Parcours, der von traditionellen Klängen über gefühlvolle Balladen bis hin zu altmodischen Western-Nummern reicht. Ein echtes Meisterstück, dessen Magie man sich kaum entziehen kann!

TITEL:

Way Out West

LABEL:

SUPERLATONE RECORDS / HUMP HEAD RECORDS (WRASSE RECORDS)

PRODUZENT: Mike Campbell
TRACKS:

Desert Prayer - Part I * Mojave * Lost On The Desert * Way Out West * El Fantasma Del Toro * Old Mexico * Time Don't Wait * Quicksand * Air Mail Special * Torpedo * Please Don't Say Goodbye * Whole Lotta Highway (With A Million Miles To Go) * Desert Prayer - Part II * Wait For The Morning * Way Out West (Reprise)

AIRPLAY: Whole Lotta Highway (With A Million Miles To Go)
WEB:

www.martystuart.net

www.humpheadcountry.com

 

 

BACKDRAFT

Das lange Warten für die Anhängerschaft der deutsch-niederländischen Rockabilly-Formation BACKDRAFT hat ein Ende. Mit Pull The Trigger veröffentlicht das aus Ronnie Nightingale, Mikel Müller, Mario Oehlmann und Richard „Rich“ Schuurs bestehende Musikerquartett den Nachfolger zum hochgelobten Debütalbum Forgotten Favorites. Die Fans werden daran ihre Freude haben. Denn diesmal gibt es gleich 20 neue Aufnahmen. Auf die können die Jungs mit Recht stolz sein. 19 Band-Originale und ein Cover-Song („Jumpin‘ Jive“) versprühen Leidenschaft pur. Die rockenden Rhythmen wie auch die ungezügelte Spielfreude begeistern von der ersten Minute an, so dass keiner lange sitzen bleiben kann. Eines ist gewiss: Der Spaßfaktor steht bei dieser explosiven Zeitreise hin und wieder zurück in die 50er Jahre im Vordergrund.

TITEL: Pull The Trigger
LABEL:

PART RECORDS (BROKEN SILENCE)

PRODUZENT: Backdraft
TRACKS:

Little Mona * Rockin’ Band * Pull The Trigger * She Got Me On The Hook * Something To Rock * On The Road Again * I Love You * Blow Up The Rails * Car Crazy * Wild Wet And Easy * Nothing Without You * Devil Girl * I No Longer Mind * Angel * Norma Jeane * Rocking On My Mind * Slow People * I Never Knew * I Could Die For Rock ’n’ Roll * Jumpin’ Jive

AIRPLAY: Little Mona
WEB:

www.de-de.facebook.com/backdraftrockabilly

www.rockabillyshop.de

 

 

LITTLE BIG TOWN

Es zeugt von charakterlicher Größe und Stärke, wenn man begangene Fehler eingesteht und korrigiert. Nach dem ziemlich aus der Rolle gefallenen LITTLE BIG TOWN-Album Wanderlust (eine Zusammenarbeit mit Pharrell Williams) kehrt eine der populärsten Country-Formationen zu alter Größe zurück. Mit The Breaker schließt das aus Karen Fairchild, Kimberly Schlapman, Philip Sweet und Jimi Westbrook bestehende Quartett nahtlos an die mega-erfolgreiche CD-Veröffentlichung Pain Killer aus dem Jahr 2014 an. Aufatmen bei den Fans. Zu schade wäre es gewesen, wenn LBT mit ihrem traumhaft schönen Harmoniegesang und dem von den Eagles und den 70er Jahren inspirierten Sound der New Country-Szene für alle Zeiten verloren gegangen wäre. Zurück in der Spur landen die Vier wieder einen echten Volltreffer.

TITEL: The Breaker
LABEL:

CAPITOL NASHVILLE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT: Jay Joyce
TRACKS:

Happy People * Night On Our Side * Lost In California * Free * Drivin' Around * We Went To The Beach * Better Man * Rollin' * Don't Die Young, Don't Get Old * Beat Up Bible * When Someone Stops Loving You * The Breaker

AIRPLAY: Better Man
WEB:

www.littlebigtown.com

www.umgnashville.com

 

 

REBA McENTIRE

Ihr Name tauchte 1976 zum ersten Mal in den US-amerikanischen Billboard-Charts auf. Über 40 Jahre später kann die aus Chockie, Oklahoma stammende Sängerin und Songschreiberin auf eine Karriere zurückblicken, in der sie bisher über 85 Millionen Tonträger verkaufen konnte und unzählige Auszeichnungen, darunter zwei Grammy-Awards, erhalten hat. Da erstaunt es doch zu hören, dass REBA McENTIRE erst jetzt ihr erstes Gospel-Album veröffentlicht. Wie es sich für einen Star ihres Kalibers gehört, macht sie das dann allerdings gleich im Doppelpack. Für die zwei CDs der Sing It Now: Songs Of Faith & Hope betitelten Deluxe-Edition hat die Entertainerin 22 handverlesene Klassiker und Hymnen des Genres eingesungen. Die stimmliche Eleganz dieser Künstlerin macht auch dieses Werk wieder zum puren Hörgenuss.

TITEL:

Sing It Now: Songs Of Faith & Hope (Deluxe Edition)

LABEL:

NASH ICON RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT:

Reba McEntire, Doug Sisemore, Jay DeMarcus

TRACKS:

CD 1: Jesus Loves Me * Oh, How I Love Jesus * When The Roll Is Called Up Yonder * Oh Happy Day * Amazing Grace * I'll Fly Away * In The Garden/Wonderful Peace (mit The Isaacs) * Swing Low Sweet Chariot/Swing Down Chariot * How Great Thou Art * Softly And Tenderly (mit Kelly Clarkson & Trisha Yearwood)
CD 2: Sing It Now * Angels Singin' * God And My Girlfriends * Hallelujah, Amen * There Is A God * I Got The Lord On My Side * Back To God * Angel On My Shoulder * From The Inside Out * Say A Prayer * BONUS TRACKS: I Need To Talk To You * Meanwhile Back At The Cross

AIRPLAY: Back To God
WEB:

www.reba.com

www.bigmachinelabelgroup.com

 

 

BRANTLEY GILBERT

Der Country/Southern-/Outlaw-Rocker BRANTLEY GILBERT aus Georgia zählt nach drei erfolgreichen Platten zu den Schwergewichten der Szene. Mit seiner neuen Einspielung The Devil Don’t Sleep sichert sich der Sänger und Songschreiber den nächsten Schritt auf der Karriereleiter. Hierbei handelt es sich in der Deluxe-Version um eine mit 26 Tracks gefüllte Doppel-CD. Gilbert überschreitet auch diesmal wieder musikalische Grenzen und kreiert ein spannendes Poweralbum, dessen musikalische Tiefe ein ums andere Mal beeindruckt. Neben 16 von Dann Huff produzierten Songs auf CD 1 hat man CD 2 mit Demoversionen, bislang unveröffentlichten Stücken und Live-Mitschnitten bestückt. Eine explosive wie mitreißende Mischung, die die Fangemeinde des passionierten Harley-Davidson-Bikers erneut kräftig anwachsen lassen dürfte.

TITEL:

The Devil Don't Sleep (Deluxe Version)

LABEL:
THE VALORY MUSIC CO./BIG MACHINE RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Dann Huff, Brantly Gilbert
TRACKS:

CD 1: Rockin' Chairs * The Ones That Like Me * The Weekend * You Could Be That Girl * Smokin' Gun * Bro Code * It's About To Get Dirty * Tried To Tell Ya * In My Head * Way Back * Baby Be Crazy * Outlaw In Me * Bullet In A Bonfire * The Devil Don't Sleep * We're Gonna Ride Again * Three Feet Of Water
CD 2: At Least We Thought It Was * I've Been There Before * Against The World * Closer Than We've Ever Been * You Promised * Read Me My Rights * Hell On Wheels * Grown Ass Man * Outlaw Women * Kick It In The Stick

AIRPLAY: The Weekend
WEB:

www.brantleygilbert.com

www.bigmachinelabelgroup.com

www.universal-music.de

 

 

DARIN & BROOKE ALDRIDGE

Was das Bluegrass-Ehepaar DARIN & BROOKE ALDRIDGE auf der neuesten Albumveröffentlichung präsentiert ist wahrlich einzigartig. Die Atmosphäre, die von den beiden aus North Carolina stammenden Musikern und den beim Faster And Farther betitelten Album mitwirkenden Könnern Pat Flynn, John Cowan, Vince Gill & Co. kreiert wird, ist einfach nur als zauberhaft schön zu beschreiben. Spielfreude gibt den Ton an, zieht sich wie ein roter Faden durch das Album. Die zwölf Songs, darunter die brillanten Neuauflagen des Ian Tyson-Klassikers „Someday Soon“ (Suzy Bogguss/Moe Bandy) und Garth Brooks‘ „Fit For A King“, passen perfekt zusammen. Erzeugt wird eine Vertrautheit, wie man sie nur von guten Freunden her kennt. Das ist Bluegrass vom Allerfeinsten. Applaus für Faster And Farther.

TITEL: Faster And Farther
LABEL: MOUNTAIN HOME MUSIC COMPANY
PRODUZENT: Darin & Brooke Aldridge
TRACKS:

Kingdom Come * Fit For A King * Highway Of Heartache (mit Vince Gill) * This River * Someday Soon * Mountains In Mississippi (mit Vince Gill) * Eugene And Diane * Lila * Still Falling * Sacred Lamb * Cumberland Plateau * Heaven Just Got Sweeter For You * BONUS TRACKS: How I Want To Be Remembered * Till Death Do Us Part

AIRPLAY: Kingdom Come
WEB:

www.darinandbrookealdridge.com

www.mountainhomemusiccompany.com

 

 

SAINTS ELEVEN

Vier Jahre nach ihrem Debütalbum I’ll Be Fine und zwei Jahre nach I Told You legt die texanische Country Roots-Band SAINTS ELEVEN mit Coming Back Around ihr bisheriges Meisterstück vor. Auf den elf Songs, entstanden unter der Regie des texanischen Musiker-/Produzenten-Genies Walt Wilkins, erweist sich Frontmann Jeff Grossmann einmal mehr als begnadeter Geschichtenerzähler und Songschreiber. Befreit von allem Ballast, schenkt er uns mit dieser unbedingt hörenswerten, von Melodie und Spielfreude geprägten Songkollektion eine der schönsten neuen Scheiben der letzten Jahre. Im Kern aber bleiben die Saints Eleven ihrem aus Country, Americana, Bluegrass, Blues und Texas Rock entstandenen eigenständigen Sound verhaftet, der vor allem live zu ekstatischen Zuständen führen dürfte. Stark!!!

TITEL: Coming Back Around
LABEL:
SAINTS ELEVEN MUSIC (Jeff Grossman)
PRODUZENT: Walt Wilkins, Ron Flynt
TRACKS:

My Heart * Coming Back Around * Heartbreak Songs * Shelter Me * For Those That Came * Sunday Drive * Cryin‘ Time * Strange Round Here * Almost Home * Let Them Go (mit Courtney Patton) * The Same

AIRPLAY: Coming Back Around
WEB:

www.saintseleven.com

 

 

JEFF WOOLSEY

Typisch für Texas: riesige Rinderherden, Ölfelder und immer noch einsame Cowboys am Lagerfeuer. Aber auch die Tanzhallen gehören zu Texas wie das Salz zur Suppe. Dort pflegt man Honky Tonk, Shuffles und die traditionelle Country Music wie eh und je. Einer, der das schon seit vielen Jahren macht ist JEFF WOOLSEY. Zusammen mit seiner Band, den Dancehall Kings bedient er seine Fans mit purem Country Music-Glück und füllt jede Tanzfläche im Lone Star-State. Auf seinem neuen Album präsentiert der stimmgewaltige Künstler 14 Songs, die exakt so auch aus dem Repertoire von Johnny Bush, Ray Price, George Jones & Co. stammen könnten. Einige tun das ja dann auch. Hard-Core Honky Tonk ist das erklärte Motto des bei Houston aufgewachsenen Sängers und die The Real Me betitelte CD bestätigt das zu 100 Prozent.

TITEL: The Real Me
LABEL:

SHUFFLE ONE RECORDS

PRODUZENT: Justin Trevino
TRACKS:

Play Me Some Heart Songs * When Are You Ever Gonna Learn * My Heart Won't Listen To My Mind * Bottle, Bottle * I Need You Both To Survive * I Won't Be Sleeping Alone * Memory Maker * I Just Want To Be Alone * Fool * Out Of My Mind * Relief Is Just A Swallow Away * We're Back In Love Again * Not The Real Me * I Don't Think She Loves Me At All

AIRPLAY: Play Me Some Heart Songs
WEB:

www.jeffwoolseymusic.com

 

 

JOHN PRINE

Miranda Lambert, Lee Ann Womack, Iris DeMent, Kathy Mattea und Kacey Musgraves - das sind nur einige der hochkarätigen Partnerinnen, die sich der Singer/Songwriter aus Chicago für seine neueste CD-Veröffentlichung ausgesucht hat. Das For Better, Or Worse betitelte Album von JOHN PRINE kann man durchaus als eine Fortsetzung zu seinem 1999 erschienenen Album In Spite Of Ourselves sehen. Im aktuellen Fall interpretiert Prine allerdings nicht von ihm selbstgeschriebene Songs, sondern bekannte Standards des Genres und das mit wechselnder weiblicher Unterstützung. Der besondere Reiz daran sind die Gegensätze von Prine’s rauem, trockenen Gesang - der 70-Jährige ist noch immer bestens in Form - und den wunderschönen Frauenstimmen. Ein bemerkenswertes gutes Duett-Album wie aus vergangenen Zeiten. Große Klasse!

TITEL: For Better, Or Worse
LABEL:

OH BOY RECORDS (THIRTY TIGERS/ALIVE)

PRODUZENT: Jim Rooney, John Prine
TRACKS:

Who’s Gonna Take the Garbage Out (mit Iris DeMent) * Storms Never Last (mit Lee Ann Womack) * Falling In Love Again (mit Allison Krauss) * Color Of The Blues (mit Susan Tedeschi) * I’m Tellin‘ You (mit Holly Williams) * Remember Me (When Candlelights Are Gleaming) (mit Kathy Mattea) * Look At Us (mit Morgane Stapleton) * Dim Lights, Thick Smoke, And Loud, Loud Music (mit Amanda Shires) * Fifteen Years Ago (mit Lee Ann Womack) * Cold, Cold Heart (mit Miranda Lambert) * Dreaming My Dreams With You (mit Kathy Mattea) * Mental Cruelty (mit Kacey Musgraves) * Mr. & Mrs. Used To Be (mit Iris DeMent) * My Happiness (mit Fiona Prine) * Just Waitin‘

AIRPLAY: Who’s Gonna Take the Garbage Out (mit Iris DeMent)
WEB:

www.jpshrine.org

www.thirtytigers.com

 

 

RONNIE DUNN

Die gute Nachricht für alle Fans von Brooks & Dunn: Man kann wieder miteinander. RONNIE DUNN, sicher eine der unverwechselbarsten Stimmen in der heutigen Country-Szene, veröffentlicht mit Tattooed Heart sein drittes Solo-Album nach dem Ende eines der erfolgreichsten Duos in der Geschichte der Country Music und Kix Brooks ist bei der Singleauskopplung „Damn Drunk“ endlich wieder mit von der Partie. Durchgesetzt hat sich das Einsehen, dass man gemeinsam doch am besten funktioniert. Zusammen mit den weiteren elf neuen Songs ergibt das am Ende das bisher vielleicht beste Album von Dunn. Der Texaner mit der markant-charismatischen Stimme liefert wunderbar melodische „Killer“-Nummern wie auch fantastisch-knackige Uptempo-Stücke ab. Jede Menge Country Music also, mit Herz, Seele und Substanz. Richtig gute Meisterleistung!

TITEL:

Tattooed Heart

LABEL:

NASH ICON RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)

PRODUZENT:

Jay DeMarcus, Tommy Lee James, Ronnie Dunn

TRACKS:

Ain't No Trucks In Texas * Damn Drunk (mit Kix Brooks * I Worship The Woman You Walked On * That's Why They Make Jack Daniels * I Put That There * Young Buck * I Wanna Love Like That Again * Still Feels Like Mexico (mit Reba McEntire) * Tattooed Heart * This Old Heart * Only Broken Heart In San Antone * She Don't Honky Tonk No More

AIRPLAY: Damn Drunk (mit Kix Brooks)
WEB:

www.ronniedunn.com

www.bigmachinelabelgroup.com

 

 

THE MAVERICKS

Rock ’n‘ Roll und Country, Latin Pop und Tex/Mex, Tradition und Tanz – wie das zusammenpasst? Seit solchen Hits wie „Dance The Night Away“ und „All You Ever Is Bring Me Down“, ist allgemein klar: Das passt sogar wie bestellt. Frontmann Raul Malo, der um den richtigen Stilmix weiß, und seine Bandkollegen liefern mit All Night Live, Volume 1 wieder ein bestechend gut gelungenes Live-Album ab, das bestens funktioniert. Das erscheint bei aller stilübergreifenden Vermischtheit überraschend kompakt; geradezu aus einem Guss. Die MAVERICKS ziehen den Hörer sofort in ihren Bann, was zu einem nicht unerheblichen Teil der mächtigen, unverwechselbaren Stimme des kubanisch-stämmigen Malo geschuldet ist. Eine mitreißende CD also, bei der das Geld gut angelegt ist! Freuen darf man sich schon jetzt auf Volume 2.

TITEL: All Night Live, Volume 1
LABEL:

MONO MUNDO RECORDINGS (THIRTY TIGERS/ALIVE)

PRODUZENT: Raul Malo, Niko Bolas
TRACKS:

All Night Long * All Over Again * Stories We Could Tell * What You Do To Me * Fall Apart * Do You Want Me To * Back In Your Arms Again * As Long As There's Lovin' Tonight * Pardon Me * Summertime * Every Little Thing About You * I Said I Love You * Harvest Moon * Dance In The Moonlight * Come Unto Me * Waiting For The World To End

AIRPLAY: All Over Again
WEB:

www.themavericksband.com

www.thirtytigers.com

 

 

VA: THE LIFE & SONGS OF EMMYLOU HARRIS

Seit weit über 50 Jahren steht die Sängerin und Songschreiberin EMMYLOU HARRIS auf der Bühne. Besingt das Leben in allen Facetten, glaubwürdig, geistreich, nachdenklich. Ob Country, Folk, Bluegrass, Rock oder Americana, die aus Birmingham, Alabama stammende Künstlerin ist auf allen Feldern erfolgreich. Schließlich gehen gleich etliche Meilensteine des Genres auf das kreative Konto dieser amerikanischen Musik-Ikone. Mit The Life & Songs Of Emmylou Harris hat man nun der beliebten Ausnahmekönnerin eine längst überfällige Hommage gewidmet. Der CD/DVD-Mitschnitt eines fantastischen Tribute-Konzerts in Washington, D.C. aus dem vergangenen Jahr mit tollen Gästen und Emmylou Harris höchstselbst ist für Fans und Sammler ein wahrer Leckerbissen. Ein echtes Muss!

TITEL:

The Life & Songs Of Emmylou Harris

LABEL:

CONCORD RECORDS (UNIVERSAL)

PRODUZENT: Don Was, Buddy Miller
TRACKS:

Buddy Miller: One Of These Days * Mavis Staples: Will The Circle Be Unbroken * Chris Hillman & Herb Pedersen: Wheels * Holly Williams & Chris Coleman: Orphan Girl * Steve Earle: Sin City * Lucinda Williams: Hickory Wind * Rodney Crowell: You’re Still On My Mind * Lee Ann Womack: Born To Run * John Starling & Emmylou Harris: When We’re Gone, Long Gone * Daniel Lanois & Emmylou Harris: Blackhawk * Mary Chapin Carpenter & Vince Gill: All The Roadrunning * Conor Oberst, Shawn Colvin & Patty Griffin: The Pearl * Martina McBride: When I Stop Dreaming * Patty Griffin: Prayer In Open D * Vince Gill: Together Again * Sheryl Crow & Vince Gill: Two More Bottles Of Wine * Kris Kristofferson: Loving Her Was Easier (Than Anything I’ll Ever Do Again) * Alison Krauss: Till I Gain Control Again * Emmylou Harris (mit Full Ensemble): Boulder To Birmingham

AIRPLAY: One Of These Days (Buddy Miller)
WEB:

www.universal-music.de

 

 

AARON LEWIS

Wie so viele vor ihm (Darius Rucker, Kid Rock) hat auch AARON LEWIS, Frontmann und Gründungsmitglied der US-amerikanischen Rockband Staind das weite Feld der Country Music für sich entdeckt und beackert es mit seinem dritten Album Sinner durchaus erfolgreich. Die von Buddy Cannon (Kenny Chesney, George Strait, Reba McEntire) produzierte CD sieht den 44-Jährigen auf den Spuren aktuell beliebter Country-Stars wie Jason Aldean, Brantley Gilbert und Chris Stapleton. Geschickt kombiniert er traditionelle Country Music mit modernem Country Rock, wie er schon in Zeiten des „Outlaw Country“ bestens funktionierte. Da ist dann auch das „Original“ Willie Nelson gerne als Duettpartner mit von der Partie. Über den Typen Lewis mag man denken was man will, bei diesem Album hat er jedenfalls alles richtig gemacht.

TITEL:

Sinner

LABEL:
DOT RECORDS (UNIVERSAL MUSIC)
PRODUZENT: Buddy Cannon
TRACKS:

Sinner (mit Willie Nelson) * That Ain’t Country * Whiskey And You * Northern Redneck * Mama * Sunday Every Saturday Night * Lost And Lonely * Story Of My Life * Stuck In These Shoes * I Lost It All * Travelin’ Soldier (mit Zoe Lewis)

AIRPLAY: That Ain't Country
WEB:

www.aaronlewismusic.com

www.bigmachinelabelgroup.com

COUNTRY.de
COUNTRY HOME
COUNTRY MUSIC NEWS
NO FENCES

COUNTRY MUSIK MAGAZINE


COUNTRY MUSIC ASSOCIATION GRAND OLE OPRY CMT COUNTRY MUSIC HALL OF FAME AMERICAN COUNTRY COUNTDOWN ACADEMY OF COUNTRY MUSIC
Alle Inhalte von COUNTRY JUKEBOX-Online sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung der Redaktion nicht zulässig.
Für die Inhalte von Internetseiten, auf die COUNTRY JUKEBOX-Online in seinem Angebot verlinkt, übernimmt COUNTRY JUKEBOX-Online keinerlei Verantwortung. Die Aufnahme von Links ist ein Service für unsere Internet-Nutzer und jederzeit widerrufbar.
COUNTRY JUKEBOX * Max W. Achatz * Theodor-Dombart-Str. 5 * 80805 München
Copyright © 1984 - 2017 Max W. Achatz - Country Jukebox. All rights reserved.